BIOGRAPHIE

©️ Tiroler Landestheater

Wollen Sie Aufnahmen oder Lebenslauf?

Sie können mich kontaktieren und ich helfe Ihnen gerne weiter!

Der amerikanische Tenor Jon Jurgens studierte Gesang an der Otterbein Universität in Westerville/Ohio und an der Ohio State University. Im Anschluss an seine Ausbildung führten ihn Engagements an viele Theater in den Vereinigten Staaten, darunter die Sarasota Opera, die Des Moines Metro Opera, die Indianapolis Opera und die Utah Festival Opera. An der Chautauqua Opera war er als Bob Boles in Peter Grimes und als Fenton in Falstaff zu erleben.

 

Von 2014 bis 2017 war Jon Jurgens ein sogenannter Jane and Steven Akin Emerging Artist an der Boston Lyric Opera – also ein junger Künstler, dessen Entwicklung intensiv weiter gefördert wurde. Dort erhielt er 2017 den Stephen Shrestinian Award for Excellence.

Zu den Höhepunkten während seiner Zeit an der Boston Lyric Opera gehören Sellem und das Cover für Tom Rakewell in The Rake’s Progress, St. Brioche und das Cover für Camille in Die lustige Witwe sowie Tristan in Frank Martins Le Vin Herbé. Zuletzt verkörperte Jon Jurgens die Titelrolle in The Picture of Dorian Gray an der Odyssey Opera of Boston und der Opera Fayetteville, Oedipus in Oedipus Rex mit dem Ensemble Emmanuel Music sowie Don José an der Opera Columbus.

 

Seit 2018 ist Jon Jurgens Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater, wo er u. a. Tamino und die Titelpartie in Massenets Werther, Rinuccio und Gherardo in Gianni Schicchi, Don Ottavio in Don Giovanni, Narraboth in Salome, Golo in Schumanns Genoveva, Roderick Usher in The Fall of the House of Usher, Wilhelm Meister in Mignon, Kudrjasch in Katja Kabanowa, Remendado in Carmen, Borsa in Rigoletto sang.

 

Er freut sich auf die kommende Saison, in der er Gérald in Lakmé, zum zweiten Mal Ferrando in Così fan tutte, Alfredo in la Traviata singen wird.